KEIBEL Hörgeräte Vegesack feiert 50. Jubiläum

Keibel Hörgeräte Vegesack feiert 50. Jubiläum / Auftaktfeier mit kostenlosem Hörtest und Gutscheinen

Keibel Hörgeräte in Vegesack wird 50 Jahre alt. Der Auftakt des Jubiläumsommers wird am kommenden Samstag, 6. Juli, mit einem Tag der offenen Tür im Geschäft Reeder-Bischoff-Straße 31 gemacht.

Der Vegesacker Standort ist das älteste Keibel-Geschäft nach dem Stammhaus in Bremen. Gründerin Ellen Keibel entschied sich vor einem halben Jahrhundert für die Niederlassung in Vegesack. Zeitgleich verlegte die Familie ihren Wohnsitz in den Bremer Norden. Hier lebt Jochen Keibel, der das Geschäft in zweiter Generation führt, ebenfalls wieder. Und so fühlt er sich – wie zuvor seine Mutter – dem maritimen Stadtteil in ganz besonderer Weise verbunden und verpflichtet.
Als Ellen Keibel sich 1969 für Vegesack entschied, schloss sie damit eine Versorgungslücke zwischen Bremen und Bremerhaven. Zentral am Kleinen Markt gelegen, war das Fachgeschäft für Hörakustik erste Anlaufstelle für Menschen mit Hörproblemen in der Region. Das betraf vor allem auch die Vulkanesen, erinnert sich Jochen Keibel, der schon als Jugendlicher im Vegesacker Fachgeschäft mit arbeitete. Rund 4000 Beschäftigte und Angehörige des Bremer Vulkans betreuten Keibels im Laufe der Zeit. „Ich kann noch heute deren Audiogramme malen. Sie hatten alle den selben Hörverlust“, schildert Jochen Keibel die Probleme der Vulkanesen. Deren Hörprobleme waren bedingt durch die unmittelbare, ungeschützte Nähe zum lauten Nieten und Hämmern auf der Werft.
Doch das ist nicht das einzig Besondere, das Jochen Keibel zu erzählen hat. Auch, dass der Geschäftseingang etwas versteckt konstruiert wurde, gehört zu den interessanten Eigenheiten jener Gründungszeit. Denn Hörgeräte galten damals als unansehnliches Stigma – und die Kunden wollten bei ihrem Besuch nicht unbedingt gesehen werden, weiß der Hörakustikermeister.
Jochen Keibel selbst machte zeitgleich zur Schule seine Ausbildung im Vegesacker Geschäft und konnte nur fünf Wochen nach dem Abitur auch seine Gesellenprüfung ablegen. Nachdem er sich zunächst auf sein Studium und die Softwareentwicklung verlegte, nahm er 1979 nach einem schweren Unfall seiner Mutter die Vegesacker Betriebsleitung in die Hand. Heute führt der Hörakustikermeister das Unternehmen mit insgesamt sechs Standorten von Syke bis Loxstedt.
Die ganze Zeit an seiner Seite war Birgit Seebers, die Keibel Hörgeräte 50 Jahre lang die Treue hielt und erst vor vier Jahren in den Ruhestand ging. „Sie hat die Geschichte des Ladens in Bremen-Nord entscheidend geprägt“, sagt Jochen Keibel über die langjährige Mitarbeiterin.
Birgit Seebers schaut noch immer regelmäßig in Vegesack vorbei. Auch im neuen Ladengeschäft. Denn vor fünf Jahren ist Keibel Hörgeräte in die Reeder-Bischoff-Straße 31 gezogen. Hier finden die Kunden moderne Räumlichkeiten mit eigenen Parkplätzen auf der Rückseite vor. Neben Jochen Keibel sind hier eine Hörakustikmeisterin, zwei Hörakustiker sowie eine Auszubildende für die Kunden da.
Das Team möchte am Samstag, 6. Juli, das erste Mal mit allen Interessierten feiern. Bei Sekt, Kaffee und Butterkuchen kann gemeinsam in der Vergangenheit geschwelgt, aber auch auf die neuesten Entwicklungen geschaut werden. Wer möchte, sollte unbedingt die Chance zum kostenlosen Hörtest nutzen. Von 9 bis 16 Uhr besteht am Samstag die Möglichkeit dazu. Für alle Gäste gibt es zudem an diesem Tag einen drei Monate gültigen Gutschein über 50 Euro für einen Hörgerätekauf.
Keibel Hörgeräte in Vegesack hat montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.