…über beide Ohren verliebt

Natürlich sind wir die Profis, wenn es um erstklassiges Hören geht. Wir können auch viel darüber sagen, was die richtige Hörversorgung im Leben ausmacht. Doch noch besser ist es, wenn unsere Kunden das selbst erzählen und zeigen, wie sich Ihr Alltag mit Hörgerät verändert hat. Ganz nach dem Motto: „…über beide Ohren verliebt“ mit KEIBEL Hörgeräte.

Total normal

Melanie Will, 44 Jahre alt, aus Lunestedt, hat sich rasend schnell an ihre Hörgeräte gewöhnt. Sie gehören für sie einfach dazu. Melanie Will trägt Widex Evoke 220, angepasst von Keibel Hörgeräte Loxstedt.

Mein Rollator für die Ohren

Henning Scherf, 80, war von 1995 bis 2005 Bürgermeister (SPD) in Bremen. Das Thema Älterwerden beschäftigt ihn schon lange. Hörgeräte sind für ihn Hilfsgeräte, ohne die es irgendwann nicht mehr geht. Henning Scherf trägt Signia Pure 7 bx, angepasst im Keibel-Stammhaus.

Rundum zufrieden

Ursula Kleinert, 70 Jahre alt, trägt seit einem Jahr ein Hörgerät. Sie hat sich ganz bewusst für das Oticon Opn 3 Ex-Hörer Mini entschieden. Weil es besser aussieht und smart ist. Angepasst wurde es vom KEIBEL-Team in Loxstedt.

Komfortabel und smart

Henry, 19 Jahre, trägt seit acht Jahren Hörgeräte. Eigentlich wollte er sich diese 2018 bei KEIBEL Hörgeräte in Vegesack nur anpassen lassen – doch Jochen Keibel empfahl ihm das Signia Pure 7nx. „Die Veränderung ist sehr groß“, freut sich Henry.

Es ist ein großes Stück Lebensqualität

Angelika Heuschild, 67 Jahre alt, trägt seit anderthalb Jahren Hörgeräte, angepasst vom KEIBEL-Team in Loxstedt. Eigentlich wollte sie diese gar nicht, weil sie sich damit „uralt fand“. Jetzt allerdings will Angelika Heuschild die Hörgeräte nicht mehr missen, weil sie so viel mehr vom Leben mitbekommt.

Für den vollen Musikgenuss

Ralf Poppe, 61 Jahre alt, ehemaliger Schlagzeuger und großer Musikliebhaber aus Hamburg muss nicht zwingend ein Hörgerät tragen. Er will es aber, um sein Hobby voll genießen zu können. Ralf Poppe testet aktuell das neue Styletto Connect, angepasst von Jochen Keibel.